Social Walks

Ein Social Walk ist weit mehr als ein gemeinsamer Spaziergang. Er ist vielmehr ein Begegnungstrainings-Spaziergang, mit dem Ziel ein optimales Lernumfeld für sozial unsichere oder auch junge Hunde zu schaffen. Frei von Stress bekommen sie so die Möglichkeit die Anwesenheit anderer Hunde oder Menschen akzeptieren zu lernen, Vertrauen aufzubauen und gleichzeitig dabei zu entspannen. Es fördert den Erfolg der Integration, wenn die Hunde spazieren gehen, und dabei immer wieder durch die wechselnden Umgebungseinflüsse abgelenkt werden. Das freie Laufen in einem eingezäunten Bereich oder auf einer Wiese, bietet meist zu wenig Umweltreize und fördert eher den spielerischen, und damit meist zu aufgeregten Umgang miteinander. Während eines Sozialisierungsspaziergangs gehen die Hunde die ganze Zeit an der Leine und halten zu den anderen Hunden immer einen angemessenen Abstand, so dass keiner überfordert wird oder in Stress kommt.

 

Was ist das Ziel?
  • die Verbesserung der Kommunikation zwischen Hund und seinem Frauchen/Herrchen. Wir lernen auf die "Körpersprache" unseres Hundes zu achten, diese zu verstehen und richtig zu interpretieren um im Alltag Konfliktsituation frühzeitig zu erkennen und richtig zu reagieren.
  • das Sozialverhalten unseres Hundes zu verbessern und zu festigen. Aufregung und Stress bei Begegnungen mit fremden Hunden und Menschen sowohl bei unseren Hunden wie auch bei uns selber zu minimieren
  • darüber hinaus bringen wir unserm Hund passendes Alternativverhalten bei, arbeiten an seiner Impulskontrolle und seiner Toleranzgrenze und dies nicht nur gegenüber anderen Hunden sondern auch gegenüber Joggern, Radfahren, anderen Tieren etc.

 

Für wen sind Social Walks geeignet?
  • Auf dem Social Walk erhalten unsichere Hunde oder Hunde die zu aggressivem Verhalten neigen, die Gelegenheit das Annähern und die Nähe anderer Hunden zu akzeptieren, mit deren Anwesenheit klarzukommen und dabei zu entspannen. Sie machen die positive Erfahrung dass andere Hunde Ihre Individualdistanz respektieren, die sie benötigten.
  • Besonders für Hunde, die mit anderen Hunden oder Menschen nicht leicht zurechtkommen, weil sie zu ängstlich oder zu aufgeregt sind, ist der Social Work hervorragend geeignet.
  • Auch Hunde, die zu jedem Hund Kontakt suchen machen die Erfahrung, dass nicht immer und  jeder Hund kontaktiert werden kann.
  • Aufgedrehte Junghunde, die noch mit allem und jedem spielen wollen, sich in der Gruppe schlecht konzentrieren können, lernen auf diesen Sozialisierungsspaziergängen ruhig zu bleiben und mit anderen entspannt spazieren zu gehen.
  • Aber nicht nur Junghunden hilft der Social Walk beim Festigen der Impulskontrolle, auch alle anderen Hunde lernen sich in der Selbstbeherrschung zu üben.
  • Verhaltensauffällige Hunde haben die Möglichkeit zu Artgenossen Kontakt aufzunehmen wobei sie das Tempo selbst bestimmen und auf diese Weise resozialisiert werden. Der Halter lernt seinen Hund zu lesen und zu verstehen, so dass er soziales und richtiges Verhalten richtig belohnen kann

 

Trainingsart
  • Gruppentraining für max. 5 Mensch-Hund Teams. Jeder Termin findet ab 2 Mensch-Hund Teams statt

 

Voraussetzung zur Teilnahme
  • Wichtig ist, dass die teilnehmenden Hundeführer wissen und verstehen wie ein sozial gefestigter Hund Konflikte und Auseinandersetzungen vermeidet, beilegt oder beendet. Für alle Mensch-Hund Teams die noch an keinem Training bei uns teilgenommen haben, ist eine Vorbereitungs-Seminar (Kommunikation mit dem Hund I) vor der Teilnahme verpflichtend (bitte rechtzeitig anmelden!)
  • bei leinenaggressiven Hunden ist die Vorbereitungs-Einzeleinheit (Leinenaggression) vor der Teilnahme verpflichtend damit sie auf dem Spaziergang richtig und angemessen reagieren können (bitte rechtzeitig anmelden!)
  • gegenseitige Rücksichtnahme und Geduld. Jeder hat andere Schwerpunkte und Ziele und jeder sein eigenes Lerntempo
  • die Einhaltung von Regeln

 

Was wir brauchen
  • Brustgeschirr oder Halsband
  • Kein Zug oder Würgehalsband
  • Leine, wenn möglich 3m - keine Flexileinen oder Moxonleinen.
  • kleine Leckerli die nicht bröseln!

 

Dauer
  • Jeder Social Walk ca. 60 Minuten

 

Vorbereitungs-Seminare/Einheiten
  • Kommunikation mit dem Hund I  - Vorbereitungs-Seminar  ca. 3 Stunden  € 125,00
  • Leinenaggression  - Vorbereitungs-Einzeleinheit  je angefangene Viertelstunde € 15,00

 

Anmeldung, Ort und Termine
  • telefonisch:   08024-999460

Preise

Erstgespräch 60min
50€
jede angefangene weitere Viertelstunde
7€
Einzelstunde à 60 min
50€
Einzelstunden 5er Block
165€
Einzelstunden 10er Block
300€
Gruppe à 90 min
20€
Gruppe 3er Block
55€
Gruppe 5er Block
90€
Gruppe 10er Block
175€
Anfahrt bis 15km
frei
Anfahrt bis 30km
5 €
 
 

Umsatzsteuerfrei aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG.